Projektwerkstätten der grünenUni

Selbstorganisierte Projektwerkstätten

pw-pingu-fluegel-noi-lilaHerausragende studentische Lehre, Forschung & Entwicklung für sozial & ökologisch nützliches Denken & Handeln in Berlin & Brandenburg

Aufgrund studentischer Initiative wurde zum Wintersemester 1985/86 an der Technischen Universität Berlin das Programm der selbstorganisierten Projektwerkstätten (damals noch „Innovationstutorien“) ins Leben gerufen. Seit dem gab es über 140 theoretisch oder praktisch orientierte Projekte zu sozialen bzw. ökologischen Fragestellungen. Dem Spektrum behandelbarer Themen sind hierbei kaum Grenzen gesetzt.

Im Rahmen der studentischen Hochschulgruppe grüneUni gab es bisher drei Projektwerkstätten an der TU Berlin:

TU Projektwerkstätten NaWaRo-Fahrrad I & II ~ Regionale NachWachsende Rohstoffe auf Rädern ~ Laufzeit 2010-2012-2014

TU Projektwerkstatt Permakultur und Terra Preta in der Stadt und auf dem Land ~ Laufzeit 2013-2015

pw-pingus-moi-blog_tusche_a_zwinkerer_farbe
Teilnehmen bei Projektwerkstätten können Studierende aller Semester, aller Studiengänge, sowie aller Berliner & Brandenburger Hochschulen. Sie können sich ihre Teilnahme mit ECTS und Note als Studienleistung anrechnen lassen.

Seit 2014 gibt es Projektwerkstätten auch an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung in Eberswalde

fresh-frischling_HNEE_PWs_noi_2015Zwei HNEE Studentinnen (eine ehemalige TU Bachelorstudentin und eine ehemalige Tutorin der TU Projektwerkstatt „Permakultur und Terra Preta“) haben innerhalb weniger Semester zusammen mit der Hochschulverwaltung in Eberswalde ein Projektwerkstätten Programm nach TU Berlin Vorbild verankert. Im Wintersemester 2014/15 starteten dann die ersten beiden Projekte an der HNEE im Land Brandenburg.

Für weitere Infos:

Video: Die Projektwerkstatt „Luftffisch“ 2002 bei
ZDF Löwenzahn mit Peter Lustig „Der fliegende Bauwagen“